Lieben IPSC Schützen,

in unregelmäßigen Abständen führt unser IPSC Referent Jürgen Tegge den Kurs "Sicherheits-und Regeltest IPSC Kurzwaffe (Basislizenz)" sowie bei Bedarf im Anschluss auch den Kurs "Sicherheits-und Regeltest IPSC Langwaffe" durch.

Um euch für den nächsten Kurs anzumelden, oder um weitere Informationen zu erhalten, wendet euch bitte an: Jürgen Tegge

 

Hier noch ein paar wichtige Informationen:

Sicherheits-und Regeltest IPSC Kurzwaffe (Basislizenz)

Wir setzen genaue Kenntnisse aller sicherheitsrelevanten Aspekte der IPSC-Sportordnung (BDS-Sporthandbuch, Teil IPSC bzw. IPSC), sichere Waffenhandhabung und Kenntnis der englischen Kommandos voraus.
(Das englischsprachige Regelwerk könnt Ihr Euch ggf. von www.ipsc.org unter "Rules" herunterladen, die deutsche Übersetzung ist unter www.ipsc.de / "Regelwerk" als pdf-Datei abrufbar)

Am Prüfungstag sind mitzubringen:
- BDS-Ausweis mit gültiger Versicherungsmarke
- WBK für die benutzte Waffe
- IPSC-geeignete Waffe (nur Pistole!) / 3 Magazine
- Holster, Gürtel, Magazintaschen, Augen- und Gehörschutz (einige dieser Dinge können auch auf tel/eMail-Anfrage bei mir noch am Veranstaltungstag erworben werden)
- Schreibzeug

Die Prüfungsgebühr von Euro 60,00 ist bei der Prüfung bar an mich zu zahlen oder zu überweisen auf das Konto „Landesverband 2 des BDS“ IBAN DE88 2105 0170 1002 5410 09 mit Hinweis „SuRT<DATUM>“.
Sollte jemand wider Erwarten die Prüfung nicht bestehen, kann er sie ohne erneute Zahlung beim nächsten Termin wiederholen!

Die Prüfung besteht aus einem etwa 90-minütigen Schulungs- und Einführungsreferat. Darauf muss eine (Multiple-Choice) Theorieprüfung von 43 Fragen absolviert werden. Grundlagen sind alle sicherheitsrelevanten Aspekte der BDS-Sportordnung/Teil IPSC.
Abschließend gibt es eine praktische Prüfung (etwa 30-50 Schuss).

Die Anmeldung zur Prüfung ist wegen Erstellung der Prüfungsunterlagen und Urkunden und diverser weiterer Kosten verbindlich. Ich bitte, - falls noch nicht geschehen - mir die Teilnahme auf anliegendem Formular zu bestätigen und, im Falle der Verhinderung, unbedingt rechtzeitig bei mir abzusagen. Die Prüfungsgebühr wird in diesem Fall nicht zurückgezahlt, die Prüfung kann aber bei rechtzeitiger Absage an einem anderen Termin nachgeholt werden. Allerdings finden SuRT-Termine nur unregelmäßig und meist nicht häufiger als 3mal im Jahr statt.

 

Sicherheits-und Regeltest IPSC Langwaffe

Wir setzen genaue Kenntnisse aller sicherheitsrelevanten Aspekte der IPSC-Sportordnung (BDS-Sporthandbuch, Teile IPSC Flinte/Büchse bzw. IPSC Shotgun / Rifle Rules, sichere Waffenhandhabung und Kenntnis der englischen Kommandos voraus.
(Das englischsprachige Regelwerk könnt Ihr Euch ggf. von www.ipsc.org unter "Rules" herunterladen, die deutsche Übersetzung ist unter www.ipsc.de / "Regelwerk" als pdf-Datei abrufbar)

Am Prüfungstag sind mitzubringen:
- BDS-Ausweis mit gültiger Versicherungsmarke
- Schreibzeug
- Augen- und Gehörschutz (einige dieser Dinge können auch auf tel/eMail-Anfrage bei mir noch am Veranstaltungstag erworben werden)
Die praktische Prüfung findet mit Vereinswaffen (Repetierflinte) statt. Eigene Waffen werden nicht benötigt!

Die Prüfungsgebühr von Euro 40,00 ist bei der Prüfung bar an mich zu zahlen oder zu überweisen auf das Konto „Landesverband 2 des BDS“ IBAN DE88 2105 0170 1002 5410 09 mit Hinweis „LWSuRT<DATUM>“.
Sollte jemand wider Erwarten die Prüfung nicht bestehen, kann er sie ohne erneute Zahlung beim nächsten Termin wiederholen!

Die Prüfung besteht aus einem etwa 90-minütigen Schulungs- und Einführungsreferat. Darauf muss eine (Multiple-Choice) Theorieprüfung von ca. 25 Fragen absolviert werden. Grundlagen sind alle sicherheitsrelevanten Aspekte der BDS-Sportordnung/Teil IPSC Langwaffen.
Abschließend gibt es eine praktische Prüfung (etwa 20-30 Schuss).

Die Anmeldung zur Prüfung ist wegen Erstellung der Prüfungsunterlagen und Urkunden und diverser weiterer Kosten verbindlich. Ich bitte, - falls noch nicht geschehen - mir die Teilnahme auf anliegendem Formular zu bestätigen und, im Falle der Verhinderung, unbedingt rechtzeitig bei mir abzusagen. Die Prüfungsgebühr wird in diesem Fall nicht zurückgezahlt, die Prüfung kann aber bei rechtzeitiger Absage an einem anderen Termin nachgeholt werden.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.